Dachverband zur Förderung der Cannabiskultur gegründet

Fast ein Dutzend deutsche Cannabis Social Clubs (CSCs) gründeten am Samstag, den 22.10.2022 in Berlin den „Dachverband der Cannabis Social Clubs Deutschland“, kurz CSCD.

Ziel des CSCD ist es, den Betrieb von CSCs deutschlandweit zu fördern; die politischen, kulturellen und sozialen Bedürfnisse der deutschen CSCs demokratisch zu bündeln und seine Mitglieder im Dialog mit Politik, Medien oder anderen gesellschaftlichen Interessengruppen zu repräsentieren. Er unterstützt mit Aufklärungskampagnen über CSCs, er hilft Mitgliedern bei der Gründung und Vereinsführung und bietet reichlich Expertise rund um den Anbau und die Weiterverarbeitung von Cannabis an.

Die in Ländern wie Spanien, Belgien und Malta bereits etablierten CSCs erwiesen sich durch ihren niedrigschwelligen Ansatz sozialer Kontrolle als besonders effektive Form der Prävention von Cannabismissbrauch. Durch Aufklärung und das Vermitteln von Wissen über Cannabis werden Mitglieder in die Lage versetzt, risikobewusster zu konsumieren. Problematische Konsummuster können im gemeinschaftlichen Sozialwesen besser und vor allem frühzeitig erkannt werden. Der online zugeschaltete Aktivist und Toxikologe Dr. Fabian Pitter Steinmetz: „Erwachsene, informierte Menschen in einem sozialen Gefüge sind die beste Prävention.“ Er wünscht den einzelnen Clubs und dem Dachverband viel Erfolg bei der Umsetzung. Wir freuen uns auf eine fruchtbare Zusammenarbeit!

Die aus Österreich zugeschaltete Sprecherin von ENCOD (Die europäische Koalition für gerechte und effektive Drogenpolitik), Gabi Kozar, betonte in ihrem Grußwort, dass CSCs in ganz Europa darauf warten, was in Deutschland geschieht. Fehler in den Regelungen des ersten EU-Landes mit einem legalisierten Cannabismarkt könnten sich in anderen EU-Staaten wiederholen.

Der CSCD kündigte an, zeitnah einen Forderungskatalog der mehreren Hundert organisierten CannabisselbstanbauerInnen vorzustellen. Ein informelles Vorläuferpapier war dem Bundesdrogenbeauftragten Burkhard Blienert bereits im August auf der Hanfparade übergeben worden.

Wir erhoffen uns aus dieser Gründung, dass in den nächsten Wochen und Monaten die Diskussion um ein deutschlandweites CSC Netzwerk und die notwendigen gesetzlichen Rahmenbedingungen hierfür an Fahrt aufnimmt. 

Weitere Beiträge

[ABGESAGT!] Camp im Hemp 2022

Veranstaltung Abgesagt Aufgrund der extremen Trockenheit und höchster Waldbrandgefahrenstufe müssen wir das Camp im Hemp für dieses Jahr leider absagen. Ursprünglicher Beitrag: